Ballett-Uraufführung von Andris Plucis

Die Reformation ist ein nicht enden wollender Prozess, in dessen Licht der Glaube heute zu sehen ist. Das ‚Re’-formieren, also etwas zusammenzusetzten oder neu zu formen, bildet einen Gegenpol zum starren und festgelegten Dogma.

Die Reformation steht für die Weiterentwicklung und das Leben, das Dogma für Stillstand und Tod. Die Geschichte lehrt uns jedoch, dass jedes Dogma, jede Erstarrung irgendwann untergeht. So gesehen ist die Reformation die große Entscheidung für das Leben in all seiner Fülle.
Das Ballett Eisenach nimmt das Publikum in RE:FORMATION mit auf eine musikalische Reise durch die Zeit, die ausgehend von den Klängen des Mittelalters über die Werke Johann Sebastian Bachs bis hin zu Kompositionen der Gegenwart führen wird.

In einem lebhaften wie sinnlichen Bilderreigen wird der dogmatische Dualismus von Körper und Geist der reformatorische Gedanke neu belebt und aufgegeben.

Es tanzt das Ballettensemble des Landestheaters Eisenach.
Es spielt die Landeskapelle Eisenach unter der musikalischen Leitung von Andreas Fellner.

Choreografie: Andris Plucis
Musikalische Leitung: Andreas Fellner
Bühnenbild: Andreas Karnatz
Kostüme & Dramaturgie: Danielle Jost

Bleiben Sie doch ein paar Tage länger, es warten interessante Themen rund um Martin Luther zum 500. Reformationsjubiläum. Der ideale Ort dafür ist unser Romantikhotel auf der Wartburg in unmittelbarer Nähe.

Entdecken Sie hier unsere Hotelangebote.

Oder informieren Sie sich unter: info@wartburghotel.de oder Tel.: +49 3691 797 0

 

 

|||::
50.977796, 10.322283